Online-Seminar #7 Nichtwohngebäude: Bildungsbauten auf dem Prüfstand – Erkenntnisse und Nutzererfahrungen
Do, 19. November 2020
16:00-18:30 Uhr

00
Tage
:
00
Stunden
:
00
Minuten
:
00
Sekunden

Eine Veranstaltung der ZEBAU GmbH www.zebau.de

Programmübersicht #7 Nichtwohngebäude

Bildungsbauten auf dem Prüfstand – Erkenntnisse und Nutzererfahrungen

 

Den Nichtwohngebäuden kommt aufgrund ihres Anteils von 2,7 Mio. Gebäuden eine große Bedeutung zur Erfüllung der Klimaschutzziele im Gebäudesektor zu, denen noch rund 3,8 Mio. Wohngebäude mit Mischnutzung hinzuzuzählen sind. (vgl. Dena-Gebäudereport 2016)

Vorbildfunktion kommt dabei der öffentlichen Hand zu. Neben Bürogebäuden sind auch Bildungsbauten in den Fokus der Energieeffizienzentwicklung gekommen. Dieses Online-Seminar beantwortet Fragen nach den Betriebserfahrungen in Bildungsbauten und vermittelt die Projekterfahrungen in Bildungsbauten.

Fortbildungsanerkennung: Die Veranstaltung wird für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 2 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 2 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 2 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.
Bitte beachten Sie, dass Sie die Fortbildungspunkte nur nach vollständiger Teilnahme an dem Online-Seminar erhalten.

Teilnahmebeitrag: € 35,- inkl. MwSt.
Kombiangebot 1 (limitierte Auflage): € 150,- inkl. MwSt. für alle 9 Online-Seminare (3.-24. November 2020).
Kombiangebot 2 (limitierte Auflage): € 180,- inkl. MwSt. für alle 9 Online-Seminare (3.-24. November 2020) und die Abschlusstagung (25. November 2020).

Den Zugang zum Online-Seminar erhalten alle Teilnehmenden nach Ticketkauf in einer gesonderten E-Mail wenige Tage vor Seminarstart.

16.00 Uhr

Begrüßung

Moderator: Lars Beckmannshagen, ZEBAU GmbH

speaker-1

Lars Beckmannshagen
ZEBAU GmbH

16.10 Uhr

Das Lehr- und Ausstellungsgebäude an der FH Westküste – Umsetzung und erste Betriebserfahrungen

Referenten: Gunter Gehlert, K. Weiss, S. Huusmann, J. Brütt und R. Schütt, Fachhochschule Westküste

 

Das innovative Energiekonzept zur Versorgung eines Lehr- und Ausstellungsgebäudes soll eine zu 100% regenerative Versorgung ermöglichen. Die regenerative Versorgung wird nicht nur in der Jahresbilanz, sondern täglich nachgewiesen. Hybride Energiespeicherkonzepte tragen in besonderer Weise dazu bei. Das Energiekonzept wurde auf der Veranstaltung „Effiziente Gebäude 2018“ bereits vorgestellt. Mittlerweile ist das Konzept weitgehend umgesetzt worden und es liegen erste Betriebserfahrungen vor.

speaker-1

Gunter Gehlert
Fachhochschule Westküste

speaker-2

K. Weiss
Fachhochschule Westküste

speaker-3

S. Huusmann
Fachhochschule Westküste

speaker-4

J. Brütt
Fachhochschule Westküste

speaker-5

R. Schütt
Fachhochschule Westküste

16.45 Uhr

Nullenergie macht Schule – das Schubart-Gymnasium in Aalen

Referent: Bernd Liebel, LIEBEL/ARCHITEKTEN BDA

 

Mit dem Fachklassentrakt für Naturwissenschaften am Schubart-Gymnasium in Aalen gelang die zeitgemäße Synergie aus attraktiver Gegenwartsarchitektur, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Durch passive sommerliche Kühlung im Erdkanal, Photovoltaik und ein hybrides Lüftungssystem konnten mit diesem aktiven Haus optimale Lernbedingungen für die Schülerinnen und Schüler realisiert werden.

speaker-1

Bernd Liebel
LIEBEL/ARCHITEKTEN BDA

17.20 Uhr

Monitoring und Optimierung: Campus und Zentralgebäude der Leuphana Universität Lüneburg

Referent: Prof. Dr. rer. nat. Oliver Opel, Fachhochschule Westküste, Fachbereich Technik,
Energetische Optimierung von Gebäuden

 

Das von Daniel Libeskind entworfene Zentralgebäude der Leuphana Universität Lüneburg vereint unterschiedliche Nutzungsbereiche mit verschiedenen energetischen Konzepten. Diese werden jeweils miteinander sowie mit der Planung verglichen. Daraus werden Optimierungspotentiale und Schlussfolgerungen für die Zukunft abgeleitet.

speaker-1

Prof. Dr. rer. nat. Oliver Opel
Fachhochschule Westküste

17.55 Uhr

Effizienzhaus Plus bei Bildungsbauten - Erkenntnisse aus der Bauforschung

Referentin: Heike Erhorn-Kluttig, Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP

 

Das Forschungsprogramm Zukunft Bau fördert seit mehreren Jahren Bildungsbauten mit Effizienzhaus Plus Ansatz. Die dabei gewonnen Erkenntnisse aus dem Betrieb der ersten Jahre werden in diesem Vortrag vorgestellt und durch Projektbeispiele hinterlegt.

speaker-1

Heike Erhorn-Kluttig
Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP

18.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Weitere Termine Online-Seminare

Jetzt anmelden! Sichern Sie sich jetzt ein Ticket für die Effiziente Gebäude 2020

Neun Online-Seminaren und eine Abschlusstagung bieten Ihnen die Möglichkeit sich aktiv fortzubilden* und Ihr digitales Netzwerk auszubauen.