Online-Seminar #1 Klimaschutz: Zwischen den Stühlen
Wie gelingt klimagerechtes Bauen?
Di, 03. November 2020
16:00-18:30 Uhr

00
Tage
:
00
Stunden
:
00
Minuten
:
00
Sekunden

Eine Veranstaltung der ZEBAU GmbH www.zebau.de

Programmübersicht #1 Klimaschutz

Zwischen den Stühlen – Wie gelingt klimagerechtes Bauen?

 

Während gesetzliche Rahmenbedingungen sowie Zertifizierungs- und Bewertungssysteme den Weg hin zu einem klimaneutralen Gebäudebestand ebnen, liegt die Verantwortung bei den Planerinnen und Planern, zu hinterfragen, welche Maßnahmen in der Praxis wirken und welche sich in Zukunft als obsolet erweisen könnten.
Dieses Online-Seminar lädt zu einer kritischen Bestandsaufnahme gegenwärtiger Klimaschutzstrategien ein. Einerseits soll die Wirksamkeit einzelner Maßnahmen diskutiert werden, andererseits soll anhand wirtschaftlich leistbarer und sozialverträglicher Lösungsansätze vorgestellt werden, wie Klimaschutz in der Praxis gelingen kann.

Fortbildungsanerkennung: Die Veranstaltung wird für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 2 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 2 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 2 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.
Bitte beachten Sie, dass Sie die Fortbildungspunkte nur nach vollständiger Teilnahme an dem Online-Seminar erhalten.

Teilnahmebeitrag: € 35,- inkl. MwSt.
Kombiangebot 1 (limitierte Auflage): € 150,- inkl. MwSt. für alle 9 Online-Seminare (3.-24. November 2020).
Kombiangebot 2 (limitierte Auflage): € 180,- inkl. MwSt. für alle 9 Online-Seminare (3.-24. November 2020) und die Abschlusstagung (25. November 2020).

Den Zugang zum Online-Seminar erhalten alle Teilnehmenden nach Ticketkauf in einer gesonderten E-Mail wenige Tage vor Seminarstart.

16.00 Uhr

Begrüßung

Moderator: Peter- M. Friemert, ZEBAU GmbH

speaker-1

Peter-M. Friemert
ZEBAU GmbH

16.10 Uhr

Greenwashing durch Zertifizierungssysteme und Klimapläne

Referent: Joachim Reinig, Architekt

 

Klimaschutz braucht ehrliche Zertifizierungs- und Bewertungssysteme, soll er Erfolg haben. In einer Öffentlichkeit voller Schlagworte gilt es für Planer zu hinterfragen, welche Maßnahmen wirken und welche Maßnahmen überwiegend unwirksam sind. Der Vortrag soll zum kritischen Denken anregen.

speaker-1

Joachim Reinig
Architekt

16.45 Uhr

Das Gebäude als Teil der Lösung

Referent: Moritz Nimax, Drees & Sommer Advanced Building Technologies GmbH

 

Was sind die Herausforderungen, denen sich zukunftsfähige Gebäudekonzepte stellen müssen? Vor dem Hintergrund des Klimawandels wird die Reduktion des CO₂-Ausstoßes immer wichtiger. Dies gelingt indem Gebäude zu Kraftwerken werden und durch den Einsatz CO₂-armer Materialien und Bauweisen.

speaker-1

Moritz Nimax
Drees & Sommer Advanced Building Technologies GmbH

17.20 Uhr

Klimaschutzstrategien für Gebäudeportfolios

Referent: Prof. Sebastian Fiedler, Technische Hochschule Lübeck/ Fachgruppe Nachhaltiges Planen, Bauen und Betreiben

 

Klimaschutzstrategien für Gebäudeportfolios müssen technisch und wirtschaftlich leistbare sowie sozial verträgliche Wege zur Erreichung der Klimaschutzziele aufzeigen. Dies gelingt nur dann, wenn die Wechselwirkungen zwischen Gebäuden und Energieversorgung sowie die relevanten Akteure zielführend mit einbezogen werden.

speaker-1

Prof. Sebastian Fiedler
Technische Hochschule Lübeck

17.55 Uhr

Solarer Mieterstrom in der Praxis – Effizienzhaus 40 plus in Straubing

Referent: Cornelius Mutschler, SOLARIMO GmbH

 

Cornelius Mutschler beleuchtet anhand eines Projektbeispiels, die Anforderungen und Fördermöglichkeiten von Effizienzhäusern. Außerdem werden kurz die Voraussetzungen für erfolgreiche Mieterstromprojekte dargestellt und anhand von Zahlen erläutert, welche Vorteile EigentümerInnen, BewohnerInnen und die Umwelt haben.

speaker-1

Cornelius Mutschler
SOLARIMO GmbH

18.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Weitere Termine Online-Seminare

Jetzt anmelden! Sichern Sie sich jetzt ein Ticket für die Effiziente Gebäude 2020

Neun Online-Seminaren und eine Abschlusstagung bieten Ihnen die Möglichkeit sich aktiv fortzubilden* und Ihr digitales Netzwerk auszubauen.