Das Gütezeichen

ral-logo-150Das RAL-Gütezeichen energieeffizientes Gebäude bestätigt die unabhängig geprüfte Qualität der energetischen Nachhaltigkeit Ihres Bauvorhabens. Es gibt Ihnen als Investor und Bauherr, Architekt und Planer, Verkäufer und Käufer Sicherheit.

Was ist das RAL–Gütezeichen energieeffiziente Gebäude ?

Das RAL-Gütezeichen energieeffiziente Gebäude RAL-GZ 965 ist eine patentrechtlich geschützte Kennzeichnung für Gebäude in besonders hoher energetischer Qualität. Es wird von der Gütegemeinschaft auf Antrag entweder zunächst nur für die Planung oder für die Planung und Bauausführung verliehen. Voraussetzung für die Verleihung ist eine erfolgreiche Güteprüfung durch einen vom jeweiligen Bauvorhaben unabhängigen und von der Gütegemeinschaft akkreditierten Sachverständigen („Güteprüfer“).

Das RAL-Gütezeichen energieeffiziente Gebäude dient Bauherren oder Gebäudekäufern als Sicherheit für die umfassende energetische Qualität des Gebäudes und den dadurch zu erwartenden deutlich geringeren Heizwärmebedarf.

Viele Häuser werden heute als „Niedrigenergie-Häuser“, „Passivhäuser“ oder „Energiesparhäuser“ bezeichnet, ohne daß präzise definiert, zugesichert und überwacht wird, welche besonderen Qualitäten sie überhaupt haben. Neubauten mit dem jeweiligen RAL-Gütezeichen weisen demgegenüber klar definierte Qualitäten beim Wärmeschutzung rund um die gesamte Gebäudehülle und bei der Haustechnik auf. Sie schaffen dadurch umfassende Sicherheit bezüglich der energetischen Qualität eines Hauses und der künftigen Verbräuche.

Wer erhält das Gütezeichen?

Der Weg zum Gütezeichen steht jedermann offen, der mit dem Bauvorhaben wirtschaftlich verbunden ist und für die Planung oder Bauausführung insoweit Entscheidungsverantwortung hat, als er die maßgeblichen Ausführungsdetails festlegen kann. Antragsteller können also sowohl Bauherren oder gewerbliche Investoren, Planer oder Fachplaner, Hersteller oder Bauvermittler sein.

Der Antrag auf ein Gütezeichen wird direkt an die Gütegemeinschaft gestellt. Der Antragsteller wählt sich zugleich einen der von der Gütegemeinschaft akkreditierten Güteprüfer aus und beauftragt diesen mit der Begutachtung entweder nur der Planung oder der Planung + Bauausführung seines Bauvorhabens. Der Güteprüfer prüft die Einhaltung aller Anforderungen, erstellt hierüber ein Kurzgutachten und leitet dieses dem zentralen Güteausschuß zu. Der Güteausschuß verleiht das Gütezeichen mit Nutzungsrechten.

Die Kosten für das RAL-Gütezeichen energieeffiziente Gebäude bestehen einerseits aus der Prüfgebühr der Gütegemeinschaft und andererseits aus dem Honorar des beauftragten Güteprüfers. Für das Honorar des Güteprüfers gibt es keine Vorgabe der Gütegemeinschaft. Es hängt bei der Güteprüfung der Planung von der Größe des Bauvorhabens ab. Bei der Güteprüfung der Bauausführung hängt es auch von der Entfernung zwischen dem Baustandort und dem Büro des Güteprüfers ab. Am besten, Sie holen sich mehrere Angebote ein. Ein Kostenanfrage-Formular und die Liste der akkreditierten Güteprüfer erhalten Sie bei der Gütegemeinschaft.

Das Prüfverfahren in Kürze

Der formale Rahmen des Prüfverfahrens ist in den „Durchführungsbestimmungen für die Verleihung und Führung des Gütezeichens Niedrigenergie-Bauweise“ geregelt.

Der Antrag auf ein Gütezeichen wird direkt an die Gütegemeinschaft gestellt.

Parallel dazu wählt sich der Antragsteller einen der von der Gütegemeinschaft akkreditierten Güteprüfer aus und beauftragt diesen mit der Begutachtung nur der Planung oder der Planung und Bauausführung seines Bauvorhabens.

Der Güteprüfer untersucht die Einhaltung aller Anforderungen und erstellt hierüber ein Kurzgutachten. Er leitet dieses dem zentralen Güteausschuß zu, der eine Stichprobenkontrolle vornimmt.

Der Vorstand der Gütegemeinschaft verleiht bei positiver Empfehlung des Güteausschusses das Gütezeichen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an die Gütegemeinschaft. Dort erhalten Sie alle Informationen in der nötigen Ausführlichkeit.